Tigerschiessen

20121210-191034.jpg
Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Shooting des TIGER BALM TEAMS. Dabei ist das Shooting mehr im Sinne von Foto- und Filmshooting denn tatsächlichen Tigermord gemeint. Nachdem Kerstin und ich und ich zusammen mit den Tigern Kathi und Eddy im Leihwagen Fiat 500 (danke für Eure Genügsamkeit, sich hinten auf die enge Rückbank zu quälen bereits eine großzügige Inselrundfahrt gemacht und tolle Eindrücke gewonnen haben, standen heute für die offiziellen Clips weitere sehens- und erlebenswerte Orte auf dem Programm.

Am Samstag haben wir unter anderem die Kualoa Ranch
20121210-191239.jpg
(ein atemberaubender Ort, an dem viele Filme und Serien, u.a. Jurassic Parc oder Lost, gedreht wurden), die Nordküste mit ihren Monsterwellen, die Samstag jedoch nicht ganz so hoch waren) oder auch Koko Head,
20121210-191402.jpg
wenn auch nur am Fuß, besucht.

Heute haben wir uns auf den Weg zu den Mānoa Falls
20121210-191544.jpg
gemacht, wo ein echtes Abenteuer auf uns wartete: in der letzten Nacht hatte es ein wenig geregnet und sowas der Weg zu den Wasserfällen recht schwer passierbar, da recht schlammig und sehr rutschig. Aber die Umgebung war unbeschreiblich. Nur wenige Autominuten entfernt von unserem Hotel am Waikiki Beach hatte man plötzlich das Gefühl, im Urwald

20121210-192256.jpg
zu sein. Ok, das Filmteam, das dort gerade Aufnahmen für Hawaii Five O (eine Serie, die ich wohl schon mal gehört, aber nie gesehen habe) gemacht hat, hat das Bild ein bisschen getrübt, war aber nur im unteren Bereich angesiedelt. Nach einem schönen Marsch durch tolle Landschaft und viiiiiel Grün (Bäume und Pflanzen) kamen wir dann an einem Wasserfall an. Oder besser gesagt das, was davon übrig war. Es ist zwar momentan Regenzeit auf Hawaii, aber so richtig und wirklich viel hat es nicht geregnet, so dass der Wasserfall eher ein kleiner Rinnsal war…

Als nächstes ging es dann AUF den Pazifik, wo vor dem Strand von Waikiki eine Art „Erlebnisschiff“ liegt. Der Waikiki-Ocean-Club bietet soviele tolle Dinge, dass wir auch dort eine Menge Spass hatten: Trampolinspringen auf dem Meer, Schnorcheln und dabei Delfine treffen, Rutschen und Springen von verschiedenen Plattformen und, und, und… Es hätte noch mehr Möglichkeiten wie Jetskiing, Paddeln und Tauchen gegeben, doch leider war unsere Zeit begrenzt.

20121210-192523.jpg
Alleine jedoch schon die Aussicht auf Honolulu vom Meer aus war einfach nur genial.

Zu guter letzt durfte natürlich auch Waikiki Beach nicht fehlen und rundete einen tollen und sehr erlebnisreichen Tag ab. Am Abend steht noch ein tolles und bestimmt sehr leckeres gemeinsames Abendessen (nein, da die Tiger NICHT ER- sondern nur GEschossen wurden, also auch nur anderes Fleisch, bzw. Fisch) auf dem Programm, ehe morgen schon der leider letzte Tag im Paradies bevorsteht.

4 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Eddy sagt:

    …wir haben in den Fiat 500 prima hinten rein gepasst: DANKE, dass Ihr uns mitgenommen habt!! 🙂

    11. Dezember 2012
    Antworten
  2. Jens sagt:

    Also mal ehrlich, nen Fiat 500 is hinten auf jeden Fall besser als Porsche & Co.!! Also für soooooo sportliche Leut`s wir Ihr da alle seid, war das doch bestimmt kein Problem!! Wobei bei Euch der Spruch mit dem „besser schlecht gefahren, als gut gelaufen“ ja nicht so stimmt, oder… 😉
    Nun mal zu den wichtigen Sachen im Leben: DU hast Hawaii Five O noch nicht gesehen??? Klar, nicht so gut wie Rosamunde Pilcher Geschichten aber eigentlich auch nicht schlecht, solltest Du Dir mal ansehen. Ich hoffe dann drauf, dass ich Dich in einer Folge im Hintergrund, natürlich im TIGER Dress, mit ner Palme sehe… You know…??
    CU…

    11. Dezember 2012
    Antworten
  3. Micki sagt:

    Och nööö, ich bin immer noch nicht neidisch …. nur etwas gelb (hat aber bestimmt mit meiner Dresden-erkältung zu tun)
    Und eure Liebsten? Durften die mit „herum-tigern“ oder sich weiter im Warten trainieren 😉 Allerherzlichste Grüße, erwarte eine Treue-Fan-Einladung zum Foto-Film-Erzählnachmittag/-abend! Ferner bin ich gespannt auf das Mitbringsel für eure tollen Mädels – vielleicht ein kleiner Japaner? So voll beweglich, zum Kuscheln und An- und Ausziehen? Würde ihnen bestimmt viel Spaß machen *grins*.

    11. Dezember 2012
    Antworten
  4. Veronika sagt:

    Ich bin etwas blass vor neid, aber auch weil ich eine kleine Erkältung eingeholt habe. Bei dem Winter den wir vor unserer Türe haben, kein Wunder. Da wäre es mir auf Hawaii ganz sicher besser gegangen 😉

    Also Hawaii five O solltest Du wirklich mal ansehen. Klasse Serie. Ich mag den Dani ganz gerne 😉 (nur mal nebenbei erwähnt 😀 )

    Was für tolles Erlebnis und was für ein toller Bericht. Einfach klasse. Man muss es einfach lesen, vor allem wenn man gleich mal einen Hinweis auf ein neues Posting sieht. Zack, schon bin ich hier und sauge Deinen Bericht mit Bewunderung und etwas Wehmut auf. Einfach klasse. 🙂

    Gruß Vroni

    11. Dezember 2012
    Antworten

Kommentar verfassen