Was habe ich getan? Oder vielmehr: Warum habe ich es getan? – Diese und ähnliche Fragen gehen mir an diesem Samstag Vormittag durch den Kopf, während ich mich auf den knapp zweistündigen Weg nach Münster mache. Ich habe mich für den dortigen 6-Stunden-Lauf angemeldet. Als Vorbereitung für den HAJ Hannover Marathon, nachdem die bisher Krankheit- und verletzungsbedingt eher sehr mau verlief. Ja, tatsächlich: 6 (in Worten: SECHS) Stunden – das bin ich noch nie gelaufen. Das Maximum waren bisher viereinhalb Stunden und das war beim New York City Marathon 2013. Und nun noch anderthalb Stunden länger (und ohne eine gute Million Zuschauer, denn wir laufen nicht durch eine Metropole, sondern einen Rundkurs auf einem Kasernengelände)? Und das will ich machen? Ich, der immer gesagt hat hat: „länger als einen Marathon laufe ich nicht“. Was habe ich getan? Weiterlesen 6 Stunden laufen – geht das?