Dunkel, kalt und nass

C) Sara Hegewald/pixelio

Wenn man heute so aus demFenster geschaut hat, dann war das Bild eigentlich den gesamten Tag so, wie oben beschrieben. Wenn morgens um 7 (und dann auch noch an einem Sonntag!) der Wecker klingelt und sich einem dieses Bild der Umwelt präsentiert, dann ist die Versuchung, sich wieder in`s warme, weiche und kuschelige Bett zu legen doch schon sehr groß… – Doch HALT!!! Irgendwann muß ja auch mal wieder ein bisschen Disziplin Einkehr halten…

Immerhin habe ich es ja in der letzten Woche am Sonntag und auch gestern nicht geschafft, mich aufzuraffen und mein geplantes Trainingspensum von 32 Kilometern zu absolvieren. Dabei waren es an beiden Tagen die besten Laufbedingungen (zumindest für November): es war zwar kühl, aber dafür trocken und sonnig – und da bekanntlich Strafe sein muss… – heute: s.o. Aber es hilft ja nichts: wer sich mit DEM Highlight vor der Brust, mit dem TIGER BALM TEAM den Honolulu Marathon laufen zu dürfen nicht „überwinden“ kann, seine Vorbereitung zu absolvieren, der hat im Grunde genommen dieses Highlight auch gar nicht so recht verdient…

Also los: rein in die Trainingsklamotten (trotz 7 Grad habe ich mich für Fleece-Shirt und Beanie entschieden) und los! Wenn man erst mal unterwegs ist, ist es mit dem Regen (zumal er sowieso erst später als leichter und feiner Nieselregen einsetzte) auch gar nicht mehr so schlimm. Am Ende der knapp 3 Stunden steht dann auch das Resümee (wie meistens): war ja gar nicht so schlimm sondern hat sogar Spaß gemacht! Na ja – und am Ende des Trainings waren die Laufklamotten ungefähr 2 Kilo schwerer…

Wenn man das ganze nun auf das bevorstehenden Highlight, den Honolulu-Marathon projiziert (hey Mann – es sind nur noch 2 Wochen bis zum Abflug und der Lauf selber ist auch schon in 3 Wochen!!!), dann bleiben von oben beschrieben drei Attributen wohl nur eines: DUNKEL – immerhin ist der Start ja schon morgens um 5 Uhr Ortszeit (16 Uhr deutscher Zeit). Doch die Dunkelheit wird wohl (anders als heute, als es den ganzen Tag nicht wirklich hell wurde) bicht lange dunkel bleiben: immerhin wird direkt nach dem Startschuss erstmal ein gigantisches Feuerwerk gezündet:

Deine Meinung

Kommentar verfassen