Countdown zur Megachance

Ich habe es also tatsächlich geschafft: ich bin im Finale der „Mission:Himmelsstürmer“. Einer von insgesamt vier Teilnehmern wird also nach dem Astronauten Training ausgewählt werden und darf tatsächlich in 60 Kilometer Höhe in die Stratosphäre reisen. Mein großes Ziel habe ich damit erreicht, alles was jetzt noch kommt, ist ein i-Tüpfelchen – wenn auch zugegebenermaßen ein ziemlich fettes 😉 .

Zum eigentlichen Ablauf weiß ich auch noch nicht so richtig viel. Bisher kenne ich nur das Datum des Events und das es im südlichen Teil der Niederlande stattfinden wird. Auch welche Aufgaben auf uns vier Kandidaten warten, ist mir noch komplett unbekannt. Am Telefon wurde lediglich vom Sky-Dive und „echtem Atronauten-Training“ gesprochen.

Am 22. und 23.03.2015 ist schon soweit: es geht in die Niederlande und bereits am Abend des ersten Tages (also dem Sonntag) soll der glückliche Weltraumtourist feststehen. Wenn ich daran denke, bekomme ich jetzt schon feuchte Hände. Zum einen vor Nervosität und Respekt vor dem Auswahlverfahren, zum anderen aber auch, weil ich nicht weiß, was auf mich zukommt und wie ich mich optimal darauf vorbereiten kann.

Ok, das Thema Kondition ist durch mein Lauftraining jetzt nicht unbedingt mein größtes Problem. Wobei ich nicht davon ausgehe, dass ich die 60 Kilometer nach oben zu Fuß laufen soll. Auf jeden Fall bin ich bisher an Mach 3 zu Fuß noch in jedem Versuch knapp gescheitert. Aber was kommt noch auf mich zu? Was tue ich in den nächsten 3 Wochen, um mich „fit für space“ zu machen? Gerne würde ich noch 3-4 Kilo abnehmen. Aber besonders das Vitalsystem, Muskulatur und auch die Beweglichkeit des gesamten Bewegungsapparates sollten gut vorbereitet sein. Dies sind Bereiche, die ich bisher einigermaßen durch mein Lauftraining vernachlässigt habe und was sich ab und an immer mal wieder in Form von Rückenbeschwerden geäußert hat, weswegen ich ja auch zuletzt immer mal wieder ausgefallen bin.

Wenn ich unter meinen geneigten Lesern hier jetzt also den einen oder andere haben sollte, der mir hier mit Übungen zur Stabilisierung und Steigerung der Beweglichkeit helfen kann, bin ich für jeden Tipp oder Ratschlag sehr dankbar. Dieses Training ist eine dieser Gelegenheiten, von denen man sagt: „once in a lifetime“ – dafür bin ich auch bereit, einiges zu tun…

Stay tuned and help…

 

Deine Meinung

Kommentar verfassen