Berlin-Wochenende

Es geht los: an diesem Wochenende findet der Berlin-Marathon statt und ich bin wieder dabei. Damit geht dann auch die Vorbereitung auf Hawaii in die heiße Phase. Denn immerhin steht in München in 2 Wochen mit dem Tigertreffen und einem weiteren Marathon das nächste highlight auf dem Programm und dann heisst es, die (Lauf-)Form bis zum Dezember zu halten, bzw. vielleicht sogar noch auszubauen – je nachdem, wie Berlin und München laufen…

Berlin ist der größte Marathon in Deutschland und gehört auch zu den 5 Major-Marathons der Welt. Gut 40.000 Läufer werden am Start sein und nicht ca. 1 Million Zuschauer an der Strecke.  Das sind Dimensionen, die man sich kaum vorstellen kann. Es gibt auch nicht wenige, die einen neuen Weltrekord (aktuell bei 02:03:38) erwarten – ok, nicht von mir… Meine eigene Zielsetzung ist (ein bisschen) bescheidener. Nachdem an neue Bestzeiten bei mir nicht mehr wirklich zu denken ist und die letzten Marathons jeweils um die 4:15 geendet sind, wäre ich diesmal schon sehr glücklich, wenn ich mal wieder unterhalb der 4 Stunden bleiben würde.

Falls jemand Interesse an einer „live-Verfolgung“ meiner Person haben sollte: ich werde die App „runtastic“ auf meinem Iphone mitlaufen lassen, so dass man im Internet live sehen kann, wo ich mich gerade befinde, bzw. wie schnell (oder langsam) ich im Augenblick bin. Unter www.berlin-marathon.de gibt es die Möglichkeit, sich mit seiner Handys-Nummer für einen kostenlosen SMS-Service zu registrieren, der dann für ausgewählte Startnummern (ich habe die 17550) die Durchgangszeiten bei der Halbmarathon-Marke und die Endzeit meldet. Außerdem gibt es unter dieser Adresse auch die Möglichkeit, ein Live-Tracking via Internet der Startnummer zu verfolgen.

Wer die Gelegenheit hat, der sollte am Sonntag mal bei Eurosport oder N-TV in die Übertragungen schalten – es wird wieder beeindruckende Bilder geben, garantiert.

Deine Meinung

Kommentar verfassen