42

Nun ist es also soweit: ich habe endlich das „Marathon-Alter“: 42 Jahre – für jeden Kilometer auf der Strecke eines Marathons ein Lebensjahr. Bleibt natürlich die Frage: was mache ich, wenn ich jetzt noch älter werde? Muß ich dann auch meine Laufleistung steigern? Immerhin gibt es ja auch Ultramarathons, mit 63, 75 oder auch gar 100 Kilometern… – wenn ich nun diesen Gedanken weiter verfolge, würde dies bedeuten, dass ich im zarten Alter von 100 Jahren eben auch 100 Kilometer (vielleicht sogar die von Biel) laufen müsste… Ich glaube, das wird man nichts und ich werde diesen Gedanken verwerfen. Also geniesse ich jetzt erstmal die 42 – immerhin stehen bis Ende des Jahres ja noch 3 Marathonläufe an – und für das nächste Jahr habe ich meine Planungen noch gar nicht begonnen…

Seit der Verkündung das ich zum TIGER BALM TEAM gehöre, sind nun schon 4 Wochen vergangen und die Vorfreude ist immer noch riesengroß, wenn auch die Euphorie nun schon ein kleines Stück verflogen. Das mag daran liegen, dass ich seitdem von den Veranstaltern so gut wie nichts mehr gehört habe. Die Eckdaten der Reise sind in etwa bekannt: vom 03. – 13. Dezember werden wir unterwegs sein, der Marathon findet am 09.Dezember statt (Start um 05:00 Uhr Ortszeit….), alles andere hängt noch so ein bisschen in der Schwebe. Immerhin haben Kerstin und ich für den Zeitraum schon mal Urlaub genehmigt bekommen – und seit gestern bin ich auch wieder im Besitz eines Reisepasses.

Von mir aus könnte es also los gehen, aber vorher sind ja am 30.09., bzw. 14.10 noch die Marathons in Berlin, bzw. München. Das Training läuft im Grunde genommen ziemlich gut, leider fehlen mir noch ein paar „lange Läufe“, ich hoffe, die kann ich in den nächsten Wochen noch nachholen…

Deine Meinung

Kommentar verfassen